we found love

Die Trauer, die sich Monate, ja fast jahrelang in mir ausgebreitet hatte ist weg. Er hat mich gerettet und mir die Liebe und Zuwendung geschenkt, die ich vergeblich bei einem anderen Jungen gesucht habe. Ich habe gesucht, aber nicht gefunden. Ich habe bei ihm nachgebohrt aber er war nicht fähig sie mich spüren zu lassen - und wenn er es doch einmal tat, war es (wie ich jetzt vermute) eine Lüge. Oder eine Übertreibung. Oder sonstiges. whatever, es gehört der Vergangenheit an. Ende. Aber nein. Nicht einfach "Ende". Nicht einfach vergessen und vergeben, nicht gestrichen aus meinem Inneren. Tief drinnen ist er noch. verständlich irgendwie. Er war dort so lange und kann nicht plötzlich raus - ohne Spuren, nicht ohne Schmerz oder kleine Wunden, kleine Erinnerungen. Wer sagt man soll einen solchen Menschen - der dir einst so nahe ging - vergessen und aus dem Herzen streichen? Unser Verstand sagt das vielleicht, vielleicht unser Gewissen, damit wir unserer neuen Liebe frisch und sauber begegnen können. Offen sein für Neues, Besseres und nicht mit alten, vergangen, unglücklichen Tatsachen vergleichen. Einfach mit der Vergangenheit abschließen, Neues beginnen. Leichter gesagt als getan!? Nein. Wir müssen negative Gefühle, die er uns gab vergessen und unterdrücken. Sie sind vergangen und zukünftig wird alles besser. Wir haben einen wundervollen Mann gefunden, einen der uns auf Händen trägt. Und er ist wichtig. Keiner sonst. Mach dir keine Sorgen wenn du trotzdem noch an den Anderen denkst. Es geht weg. Irgendwann ist es ganz weg. Wenn nicht - dann hast du nie aufghört ihn zu lieben.
19.12.11 21:13
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de